Crystal Meth als Teil der Leistungsgesellschaft

logosah100_v-variantBig16x9_w-576_zc-915c23fa

Der gebürtige Weißenfelser Sebastian Caspar war jahrelang abhängig von der Droge Crystal Meth. Das verarbeitet er in einem Buch, mit dem er vor allem junge Menschen warnen will. (MDR TV Beitrag, 23.05.2017)

Drogen- und Suchtbericht 2016

_2902_689e5c0a37b067d07adf568ae5b0ba3a_jpg;jsessionid=D5D53CFFCCBB7B1671F116DE79407FD4_jpg

Im Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung 2016 findet mein Roman #ZoneC Erwähnung. (S. 44)

 

Zunächst läuft alles besser – bis nichts mehr geht

sebastian-caspar-100-resimage_v-variantBig1xN_w-1472.jpg

Ungeschönt und teils drastisch schildert Sebastian Caspar aus Weißenfels seine Zeit mit der Droge Crystal Meth – und wie er von ihr los kam. Sein Roman „Zone C“ ist mittlerweile Schul-Lektüre. Der Autor ist oft Gast an Schulen, um seine Erfahrungen zu schildern und vor der Droge zu warnen. (MDR, 20.05.2017)

Zone C

Jeder habe seine persönlichen Gründe dafür, Drogen zu nehmen, sie seien weniger Ursache denn Symptom einer Gesellschaft, die Höchstleistungen erwarte und in der immer mehr Jugendliche keine Nestwärme mehr fänden. „Wo Druck herrscht, hat Crystal Macht.“ (SuperIllu 04.05.2017) #ZoneC

SI19_CrystalMeth-Report1-page-002

Gäste zum Kaffee (MDR)

bild398516_v-webl_zc-26113564

Mit seinem Debüt-Roman „Zone C“ lieferte Sebastian Caspar die erste literarische Auseinandersetzung mit Crystal Meth. Aber sein Buch ist mehr als bloße Fiktion. Hier geht es zum Beitrag.

‪Zone C‬ wird Schullektüre

Die ‪Zone C‬ wird in Sachsen-Anhalt vom Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA) als offizielle Schullektüre empfohlen.

lesefutter

“Es ist kein Buch, das ausschließlich auf die Gefahren durch Drogenmissbrauch hinweist, sondern es ist eher das Porträt einer verzweifelten und hoffnungslosen Jugend, die trotz aller Möglichkeiten ohne Perspektive ist. Es fordert den Leser dazu auf, sich Gedanken zu machen, beispielsweise darüber, welche Gründe es für Sucht gibt, wie gut Eltern sich um die emotionalen Bedürfnisse ihrer Kinder kümmern, ob es mehr Schulpsychologen und Sozialarbeiter im schulischen Umfeld geben müsste und Fragen nach der Verantwortung von Politik und Gesellschaft für die Zukunft der nachfolgende(n) Generation(en) zu stellen, aber natürlich auch nach der Verantwortung jedes Einzelnen für das eigene Leben und die eigene Zukunft.”

Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA)

Crystal Meth ist die Droge der Generation Selfie

10404490_10152433320132117_157352795916703501_n

KIPPE No.180

kippe

7/4

Der Lesemarathon ist zu Ende. Sieben Lesungen in vier Tagen habe ich bestritten. Die intensivste durfte ich in der JVA Dessau erleben. Die #ZoneC ist in aller Munde. Auf ein nächstes Mal!

10440160_10152364353197117_7134882577460758084_n

700 Likes auf Facebook. You rock!

10599513_690864307667649_8262831769189918571_n

Beitragsnavigation